Bayern-Ausbootung: Jetzt schießt Alaba gegen Löw

Bundestrainer Jogi Löw strich drei Weltmeister aus dem DFB-Team. David Alaba bricht für seine Bayern-Kollegen eine Lanze.
Deutschlands Bundestrainer Jogi Löw machte nach dem Seuchenjahr 2018 einen radikalen Schnitt im DFB-Team. Der Coach strich mit Mats Hummels, Jerome Boateng und Thomas Müller drei Weltmeister und langjährige Leistungsträger endgültig aus dem Kader.

Die Entscheidung kam vor allem für die Akteure selbst überraschend und sorgt für erstaunte und teils erboste Reaktionen.

Auch ÖFB-Star David Alaba zeigt sich nun verwundert. In der Bild-Zeitung nimmt er seine drei Kollegen vom FC Bayern in Schutz. Er kann Löws Entscheidung nicht verstehen:

CommentCreated with Sketch.3 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. "Für mich und für viele von uns war das schon eine sehr große Überraschung. Sicherlich eine harte Entscheidung, wenn man berücksichtigt, was die drei für die Nationalmannschaft geleistet haben und auch für eine Erfahrung mitbringen. Deswegen ist das Ganze vielleicht auch nicht gerade ideal abgelaufen."

"In dem Alter ist man doch im besten Fußballer-Alter! Beim FC Bayern bringen sie ihre Leistungen, gehören zu den Führungsspielern. Wir haben hier die drei besten Innenverteidiger in Deutschland (Hummels, Boateng, Süle, Anm.) und mit Thomas Müller einen Spieler, der immer wieder zeigt, dass er zu den Weltbesten gehört."

Team der 19. Runde



Team der Herbstsaison



Team der 18. Runde



Team der 17. Runde



Team der 16. Runde



Team der 15. Runde



Team der 14. Runde



Team der 13. Runde



Team der 12. Runde



.

Team der 11. Runde



Team der 10. Runde



Team der 9. Runde



Team der 8. Runde



Team der 7. Runde



Team der 6. Runde



Team der 5. Runde



Team der 4. Runde



Team der 3. Runde



Team der 2. Runde



Team der 1. Runde

(Heute Sport)

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. Heute Sport TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsSportFußballBundesligaFC Bayern München

CommentCreated with Sketch.Kommentieren