Hütter geht im Supercup gegen Bayern 0:5 unter

Bayern München gewann den deutschen Supercup gegen Eintracht Frankfurt mit 5:0. David Alaba musste im Finish verletzt vom Platz.

Debakel im ersten Pflichtspiel! Trainer-Legionär Adi Hütter verlor mit Frankfurt den deutschen Supercup gegen die Bayern mit 0:5. Robert Lewandowski traf dreifach (21., 26., 54.). Die weiteren Tore erzielten Kingsley Coman (63.) und Thiago Alcantara (85.).

"Zum Schluss war es nicht angenehm. Wir müssen den Bayern zum verdienten Sieg gratulieren", sagte Hütter, der das 0:2 als Knackpunkt bezeichnete. "Wir sind ganz klar in eine Klatsche gelaufen, das wollten wir nicht. Vielleicht war es zum richtigen Zeitpunkt ein Schuss vor den Bug."

Alaba verletzt out

Bitter: David Alaba, der bei den Bayern als Linksverteidiger im Einsatz war, verletzte sich in der Endphase am linken Knie und musste ausgewechselt werden.

Für die Münchner war es der dritte Supercup-Titel in Serie, der siebente insgesamt.

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Muenchener RueckGood NewsSport-TippsFussballFC Bayern München

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen