Bayern siegt 1:0 - Rot für Ribery!

- Hitziges Champions-League-Halbfinale in München: Arjen Robben entscheidet das Heimspiel gegen Lyon - Bei Superstar Ribery brannten die Sicherungen durch: Rote Karte nach unnötiger Attacke in erster Halbzeit
Bayern München steht mit einem Bein im Finale der Champions League! Vor 66.000 Zuschauern in der Allianz-Arena bezwang der deutsche Rekordmeister Olympique Lyon mit 1:0 (0:0). Der Sieg war hochverdient, dennoch mussten die Gastgeber lange zittern.



Unter die Dusche

Nach einigen vergebenen hochkarätigen Chancen waren die Bayern im Finish der ersten Hälfte plötzlich nur noch zu zehnt. Nach einem dummen Foul an Lyon-Stürmer Lisandro schickte der überstrenge Referee Rosetti (It) Ribery mit Rot vorzeitig unter die Dusche (37) - der nächste Schock für den französischen Superdribbler nach der Enthüllung seiner pikanten Sex-Affäre mit einer minderjährigen Prostituierten.

Robben macht's

Doch Lyon konnte davon nicht profitieren. Im Gegenteil: Die Bayern - angetrieben vom starken Schweinsteiger - kamen immer wieder gefährlich vor das Tor von Gäste-Goalie Lloris. Und als Toulalan in Minute 54 ebenfalls vom Platz musste (Gelb-Rot), hatten die Bayern endgültig Oberwasser. Mit einem Gewaltschuss (leicht abgefälscht von Müller) erzielte Robben schließlich den überfälligen 1:0-Siegestreffer (69.). Wir waren das bessere Team, haben verdient gewonnen, sagte der Torschütze nach dem Spiel.
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen