Bei Schiedsrichterball Gegner k. o. geschossen

So viel Fair Play wie beim Schiedsrichterball gibt es sonst kaum im Fußball. Doch hier ging einiges schief.
Bei einem Schiedsrichterball geht es im Fußball sonst sehr gemächlich zu. Nach einer Unterbrechung lässt der Unparteiische den Ball auf den Boden fallen, ein Spieler passt den Ball dann zum Gegner. Beide Teams starten keine Angriffe.

Doch bei diesem Schiedsrichterball ging in der dritten englischen Liga zwischen Walsall und Shrewsbury Town einiges schief.

Shrewsbury-Spieler Anthony Grant wollte den Ball hoch zum gegnerischen Walsall-Tormann zurückspielen, traf dabei allerdings aus kurzer Distanz Gegenspieler Isaiah Osbourne am Kopf. Der 30-Jährige ging k. o., musste auf dem Feld behandelt und schließlich ausgetauscht werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. (wem)

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
SportFußball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen