Beim Essen: Killer erstach Mann auf offener Straße

Der Täter stach seinem Opfer kaltblütig in die Brust.
Der Täter stach seinem Opfer kaltblütig in die Brust.Bild: Screenshot Youtube
Schreckliche Szenen Donnerstag in New York: Ein Mann wollte frühstücken, als er offenbar ohne Grund erstochen wurde.

Bei der Polizei in Brooklyn kam Donnerstagvormittag ein besonderer Anruf ein: "Ich habe gerade einen Mann getötet", soll er in den Hörer einer Telefonzelle gesagt haben.

Als die Polizisten dann die Bilder eines Überwachungsvideos sehen, wurden sie Zeugen eines kaltblütigen Mordes.

Das spätere Opfer Lekarius Thomas sitzt vor einem Supermarkt auf einer roten Kiste in Brooklyn und frühstückt einen Bagel zu seinem Tee. Nach kurzer Zeit kommt ein Mann um die Ecke und scheint ihn einige Augenblicke lang zu beobachten. Währenddessen klappt er seelenruhig ein Klappmesser auf.

Für Opfer kam jede Hilfe zu spät

Kurz darauf lehnt sich der Mann zu Thomas, scheint ihm etwas ins Ohr zu flüstern und sticht kaltblütig zu. Sichtlich schockiert rennt das Opfer weg und versucht vorbeifahrende Autos aufzuhalten, während ihn der Täter verfolgt. Schließlich sackt Thomas in sich zusammen.

Für ihn kam jede Hilfe zu spät. Die Rettungskräfte brachten ihn noch ins Spital, wo er um 6:15 Uhr Ortszeit an den inneren Blutungen verstarb.

Der Täter steht nun vor Gericht und wird derzeit einer psychiatrischen Untersuchung unterzogen.

(ds)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
New York TimesGood NewsWeltwoche

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen