Belohnung für Tipps: Katzen-Körper eine einzige Wunde

Diese Katze wurde in einem katastrophalen Zustand gefunden.
Diese Katze wurde in einem katastrophalen Zustand gefunden.©Pfotenhilfe
Der Tierschutzhof Pfotenhilfe aus Salzburg hat die Nase voll! Wieder wurde eine junge Findel-Katze in einem furchtbaren Zustand zu ihnen gebracht.

Angeblich wurde die Katze vor einer Haustür in Obertrum (Salzburg) gefunden und zur Pfotenhilfe gebracht. Die Tierpflegerin war schockiert über den katastrophalen Zustand des Tieres. Der ganze Körper glich einer klaffenden, eitrigen Wunde. Die Pfotenhilfe überstellte die Katze sofort an eine Spezialklinik in Wien.

Autoimmunerkrankung "Pemphigus"

Dort dann der erschütternde Befund. Die Katze leidet an einer seltenen Autoimmunerkrankung namens "Pemphigus". Bei dieser Erkrankung wird Gewebe durch das eigene Immunsystem zerstört. Zunächst beginnen die Symptome wie Pusteln und Juckreiz um die Augen und am Nasenrücken und können sich unbehandelt über den gesamten Körper ausbreiten. Meistens wird eine Cortison-Therapie verschrieben, die recht schnell zu einer Besserung führt, doch die Katze muss wohl ein Leben lang Medikamente nehmen.

PFOTENHILFE-Geschäftsführerin Johanna Stadler ist auf alle Fälle auf 180 und setzt sogar 1.000 Euro Belohnung für den entscheidenden Hinweis zum Halter aus. "Ein so offensichtlich krankes Tier muss doch jemandem aufgefallen sein, das sieht ja nicht über Nacht so aus", so Stadler. Die Vermutung liegt nahe, dass man sich einfach die Tierarztkosten ersparen wollte und die Katze deshalb ausgesetzt hat. Dieses Verhalten ist für die Tierschützer indiskutabel. Es reicht!

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account tine Time| Akt:
KatzePfotenhilfe (Lochen)SalzburgWienTierschutzTierleid

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen