Bemannte SpaceX-Mission zur ISS gestartet

SpaceX schießt vier Astronauten ins Weltall.
SpaceX schießt vier Astronauten ins Weltall.REUTERS
Drei Männer und eine Frau sind mit einem "Crew Dragon" des privaten Raumfahrtunternehmens SpaceX zur Internationalen Raumstation ISS aufgebrochen.

Um 5:49 Uhr startete die "Crew Dragon"-Kapsel des Tesla-Chef Elon Musk gegründeten Raumfahrtunternehmens SpaceX vom Kennedy Space Center in Florida. Am Samstag werden die vier Astronauten an der Internationalen Raumstation ISS erwartet.

Internationale Crew zur ISS unterwegs

Die "Crew-2" setzt sich aus den beiden US-Astronauten Shane Kimbrough und Megan McArthur sowie ihrem japanischen Kollegen Akihiko Hoshide und dem Franzosen Thomas Pesquet zusammen. Pesquet ist der erste Astronaut der europäischen Weltraumorganisation ESA, der an Bord eines "Crew Dragon" zur ISS fliegt.

Es handelt sich um die zweite Crew, die von SpaceX zur ISS befördert wird. Die erste - die US-Astronauten Michael Hopkins, Victor Glover und Shannon Walker sowie ihr japanischer Kollege Soichi Noguchi - hatte am 15. November an der Internationalen Raumstation angedockt.

Mit 25.000 km/h um die Erde

"Und geht es großartig; wird sind froh, wieder im Weltraum zu sein, wir werden 'Crew-1' unsere Grüße ausrichten, wenn wir dort ankommen", lässt Kimbrough via Live-Kamera aus der "Crew Dragon" ausrichten.

Die vier Astronauten werden sechs Monate im Weltraum verbringen und in einem orbitalen Wissenschaftslabor arbeiten, das mit mehr als 27.000 km/h in einer Umlaufbahn von etwa 250 km über der Erde fliegt. Zwei Tage nach der Ankunft der Besatzung werden vier Astronauten der "Crew-1"-Mission an Bord einer separaten "Crew Dragon"-Kapsel gehen und zur Erde zurückkehren.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account dob Time| Akt:
WeltraumSpaceXElon MuskISSTeslaNasa

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen