Beschmierte Austria brennt auf das Derby

Bild: GEPA pictures/ Felix Roittner

Peinliche Heimreise für die Wiener Austria! Mit der Aufschrift "Tod und Hass dem FAK" am brandneuen Teambus traten die Veilchen nach dem 2:2 in Ried die Rückfahrt an.

Mit der Aufschrift "Tod und Hass dem FAK" am brandneuen Teambus traten die Veilchen nach dem 2:2 in Ried die Rückfahrt an.

"Das waren wohl Rapid-Fans", vermutet Pressesprecher Christoph Pflug gegenüber "Heute". "In Wien nur wir – der Spruch ist recht eindeutig." Der Bus wurde vor der Partie am Parkplatz der Therme Geinberg beschmiert. "Der Fahrer hat die Polizei verständigt. Die Kosten übernimmt die Versicherung", erklärt Pflug.

Rapid hat keine Konsequenzen zu fürchten. "Wir legen keine Beschwerde ein – das bringt nichts." Im .  Guido Burgstaller  verlängerte bei Rapid bis 2015.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen