Bestätigt: Ab Mitternacht Waffenruhe in ganz Syrien

Nach Spekulationen am Mittwoch verkündeten die syrische Armee, der russische Präsident Wladimir Putin und der türkische Außenminister Mevlut Cavusoglu am Donnerstag zeitgleich, dass man sich auf eine landesweite Waffenruhe für Syrien geeinigt hat, die ab Mitternacht in Kraft treten soll.

Die Regierung und die Oppositionstruppen in Syrien haben sich mithilfe von Russland und der Türkei auf eine Waffenruhe geeinigt, die ab Mitternacht gelten soll. Ausgenommen davon sind Terrorgruppen wie der IS und die Fatah al-Scham (vormals Al-Nusra-Front).

Wladimir Putin höchstpersönlich verkündete die Waffenruhe am Donnerstag zeitgleich mit der syrischen Armee und dem türkischen Außenminister Mevlut Cavusoglu. "Es wurden drei Dokumente unterzeichnet, das erste wurde zwischen der syrischen Regierung und der bewaffnete Opposition abgeschlossen und legt eine Feuerpause auf dem gesamten syrischen Territorium fest", so Putin.

In den anderen beiden Dokumenten werden Details zu den geplanten Friedensverhandlungen festgelegt. Als Garant für die Waffenruhe treten die Türkei und Russland auf, die im laufenden Bürgerkrieg auf der Seite der Opposition (Türkei) und der Regierung von Assad (Russland) stehen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen