Österreich

Betrunkener verletzt Polizisten bei Festnahme

In Döbling hinderte ein Betrunkener zwei Polizeibeamte am Verlassen einer Tankstelle. Im Anschluss wurde der 21-Jährige sogar rabiat.

Heute Redaktion
Teilen
Einer der Beamten verletzte sich im Handbereich
Einer der Beamten verletzte sich im Handbereich
Bild: heute.at - Symbolbild

Kurioser Vorfall am Montagmorgen. In einer Döblinger Tankstelle wurden zwei Polizeibeamte von einem offenbar alkoholisierten Mann am Verlassen der Filiale verhindert. Dabei stellte der 21-Jährige das Erschießen der Beamten durch Gesten und Geräusche dar.

Bei der darauf folgenden Identitätsfeststellung wurde der junge Mann immer aggressiver und leistete heftigen Widerstand. Die Beamten sprachen in weiterer Folge eine Anzeige und die Festnahme aus. Doch auch das wollte der Verdächtige nicht einfach so hinnehmen.

Bei der Festnahme leistete der Mann so heftigen Widerstand, dass die Einsatzkräfte Körperkraft anwenden mussten. Ein Beamter wurde verletzte sich dabei im Handbereich. Ein durchgeführte Alkotest wies einen Blutwert von rund 1,2 Promille aus. Überdies konnte auch eine geringe Menge an Kokain sichergestellt werden.

    <strong>17.04.2024: "Albtraum-Trip": 2 von 7 Pools befüllt – Familie klagt.</strong> Leere Pools, eine desolate Anlage – der Urlaub in einem Hotel in Ägypten wurde für eine Familie zum Albtraum-Trip, <a data-li-document-ref="120031512" href="https://www.heute.at/s/albtraum-trip-2-von-7-pools-befuellt-familie-klagt-120031512">sie klagt jetzt den Veranstalter &gt;&gt;&gt;</a><a data-li-document-ref="120031304" href="https://www.heute.at/s/heli-teure-wohnung-nun-lebt-frau-von-notstandshilfe-120031304"></a>
    17.04.2024: "Albtraum-Trip": 2 von 7 Pools befüllt – Familie klagt. Leere Pools, eine desolate Anlage – der Urlaub in einem Hotel in Ägypten wurde für eine Familie zum Albtraum-Trip, sie klagt jetzt den Veranstalter >>>
    Privat
    ;