53-Jähriger ist nun nach Jeff Bezos neuer Amazon-Boss

Andy Jassy folgt Jeff Bezos an der Amazon-Spitze.
Andy Jassy folgt Jeff Bezos an der Amazon-Spitze.Patrick Fallon / Zuma / picturedesk.com
Mit dem 53-jährigen Amazon-Cloud-Chef übernimmt ein langer Weggefährte von Jeff Bezos die Geschicke des weltgrößten Onlinehändlers.

Führungswechsel beim Internetgiganten Amazon: Konzerngründer Jeff Bezos gab am Dienstag bekannt, dass er nach fast drei Jahrzehnten die Leitung des Unternehmens an den bisherigen Cloud-Computing-Chef Andy Jassy übergeben wird. Bezos wird aber als Verwaltungsratsvorsitzender weiterhin eine wichtige Rolle bei Amazon spielen.

Harvard-Abgänger

Der 53 Jahre alte Jassy wird schon seit einiger Zeit als möglicher Nachfolger Bezos gehandelt. Bis zum letzten September war noch der Chef des Kundendienstes und Bezos rechte Hand, Jeff Wilke, als potenzieller Nachfolger angesehen worden. Doch dann gab dieser überraschend bekannt, dass er Anfang dieses Jahres das Unternehmen verlasse. Und so blieb Jassy als erste – und wohl einzige – Option für die verantwortungsvolle Aufgabe.

Der Harvard-Abgänger Jassy hat praktisch seine gesamte Karriere bei Amazon verbracht. 1997 startete er als Marketing-Manager und rückte laut dem "Handelsblatt" schnell in den engeren Führungskreis von Bezos vor. 2006 übernahm Andy Jassy die Amazon Web Services (AWS). AWS ist seit Jahren für einen Großteil des Amazon-Gewinns verantwortlich. 2020 machte AWS unter Jassy rund 13,5 Milliarden Dollar Gewinn.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account 20 Minuten Time| Akt:
AmazonJeff BezosWirtschaft

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen