Blackout-Angst in Österreich übertrifft sogar die USA

Bleibt der Strom weg, kommt der Blackout – eine Sorge, die viele Österreicher teilen.
Bleibt der Strom weg, kommt der Blackout – eine Sorge, die viele Österreicher teilen.Daniel Scharinger / picturedesk.com
Die Kampagne des Bundesheeres, sowie Medienberichte haben die Österreicher für das Thema sensibilisiert – dies zeigt auch eine Google-Auswertung.

Die Bilder kennen wir vor allem aus dem amerikanischen Reality-TV und nicht aus heimischen Gefilden: Sogenannte "Prepper", die sich in Luftschutzbunkern verschanzen oder sich in abgelegenen Eigenheimen auf den Zusammenbruch der Zivilisation vorbereiten. Freilich, derartige Extremfälle sieht man in Österreich selten, doch die Besorgnis über einen "Blackout" und seine Auswirkungen wachsen auch hierzulande. Besonders eindrucksvoll veranschaulicht dies die Auswertung des Suchworts "Blackout" mit dem Google-Werkzeug "Trends".

Mit diesem lassen sich nämlich die Suchanfragen zu verschiedenen Begriffen und Themenkomplexen über die Landesgrenzen hinaus vergleichen. Im konkreten Fall fördert dies Erstaunliches zutage: Das Interesse am Suchwort "Blackout" ist in Österreich weltweit derzeit am größten – fast doppelt so hoch, wie in England und den USA.

Das Suchwort "Blackout" hat in Österreich Hochkonjunktur.
Das Suchwort "Blackout" hat in Österreich Hochkonjunktur.Google Trends

Info-Kampagne gab Startschuss zum Blackout-Trend

Die Ursachenforschung stellt dabei freilich keine große Herausforderung dar: Seitdem das Bundesheer eine umfassende Blackout-Kampagne startete, wurde das Thema auch medial verstärkt aufgegriffen. Zudem liegt es auch im Interesse der Politik, die Bevölkerung auf ein mögliches Blackout vorzubereiten und informierte über das Thema.

Bist du ausreichend vorbereitet? Hier findest du die wichtigsten Tipps zum Thema!

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account pic Time| Akt:
BlackoutGoogle

ThemaWeiterlesen