Österreich

Blitzeis verursachte Crash auf der S6

Heute Redaktion
Teilen

Sonntagfrüh wurde die spiegelglatte Fahrbahn auf der Semmering Schnellstraße S6 einem Autolenker zum Verhängnis. In Folge von Blitzeis kam der Mann mit seinem Wagen ins Schleudern und prallte gegen die Leitwand. Verletzt wurde niemand.

Seitens der Autobahnpolizei wurde umgehend die Semmering Schnellstraße in Richtung Steiermark komplett gesperrt, um Folgeunfälle zu verhindern. Der Verkehr wurde für die Dauer der Sperre über die Abfahrt Gloggnitz abgeleitet. Nach der Bergung des Unfallfahrzeuges konnte die Strecke nach rund einer Stunde wieder freigegeben werden.

Zum "Blitzeis" führte der durchziehende Nebel in Verbindung mit tiefen Temperaturen um die Null Grad. "Glücklicherweise passierte der Unfall an einem Sonntag, wo wenig Verkehrsaufkommen herscht. Wäre diese Situation an einem Montagmorgen im Frühverkehr passiert, hätten wir sicher mehr zu tun gehabt", sagte Einsatzleiter und Kommandant der Stadtfeuerwehr Gloggnitz, Thomas Rauch.

;