Blogger soll Minderjährige sexuell missbraucht haben

Der Youtuber "Yo Oli" ist im Visier der Berliner Staatsanwaltschaft. Er soll Mädchen zu sexuellen Handlungen gezwungen haben.
Junus W. (25), wie der Youtuber "Yo Oli" mit bürgerlichem Namen heißt, wird im Netz schon seit längerer Zeit für seine Videos kritisiert. Er erlangte Berühmtheit mit sogenannten "kissing Pranks". Dabei stellte er fremden Mädchen auf der Straße eine Aufgabe. Wenn sie verloren, küsste er sie.

Nun stellt sich heraus, dass er seine Bekanntheit wohl auch ausgenutzt haben soll, um Minderjährige zum Sex zu zwingen. Laut der Berliner Staatsanwaltschaft soll sein jüngstes Opfer 13 Jahre alt gewesen sein. Konkret wird dem 25-Jährigen Schwerer sexueller Missbrauch von Kindern und Jugendlichen, Vergewaltigung, Körperverletzung und Freiheitsberaubung vorgeworfen.

Kritik aus der Szene



CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Laut Anklageschrift soll er zwischen August 2018 und Juni 2019 Minderjährige in fünf Fällen sexuell missbraucht haben. Der mutmaßliche Täter habe die Mädchen in seinem Wagen abgeholt. In diesem sei eine Matratze gewesen, so die Staatsanwaltschaft in einer Pressemitteilung.

Andere Youtuber warfen dem 25-Jährigen immer wieder vor, dass die Mädchen in seinen Videos zu jung aussehen würden. Die "Kuss-Challenges" wurden ohnehin sehr kritisch betrachtet. Mittlerweile wurde der Kanal des Influencers vom Netz genommen. Es verstoße gegen die Youtube-Community-Richtlinien, heißt es.

Nav-AccountCreated with Sketch. slo TimeCreated with Sketch.| Akt:
BerlinNewsDigital

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren