Brandgeruch zwang A320 zu Rückkehr nach Barcelona

Bild: Poudou99/Wikipedia

Nach dem tragischen Absturz eines Germanwings-Airbus A320 am Weg von Barcelona nach Düsseldorf kam es am Donnerstag zu einem weiteren Zwischenfall mit einem A320. Ebenfalls in Barcelona gestartet, musste der Airbus am Weg nach München wegen Brandgeruch kehrtmachen. Einige Passagiere verzichteten geschockt auf den Ersatzflug.

Nach dem tragischen am Weg von Barcelona nach Düsseldorf kam es am Donnerstag zu einem weiteren Zwischenfall mit einem A320. Ebenfalls in Barcelona gestartet, musste der Airbus am Weg nach München wegen Brandgeruch kehrtmachen. Einige Passagiere verzichteten geschockt auf den Ersatzflug.

Dieses Mal handelte es sich um einen Flieger der Billigfluggesellschaft Vueling aus Spanien. Das Unternehmen erklärte, dass der Pilot der Maschine plötzlich Brandgeruch wahrnahm. Aus Sicherheitsgründen entschloss er sich zur Umkehr zum Flughafen in Barcelona.

Dort wird nun untersucht, welches technische Problem für den Brandgeruch verantwortlich war. Für die Passagiere wurde zwar eine Ersatzmaschine bereitgestellt, zwölf von ihnen verzichteten jedoch auf den Ersatzflug.

Zuletzt geriet Vueling in die Schlagzeilen im August 2014, als ein mit 121 Passagieren besetzter Flieger kurz nach der Landung in Florenz zu brennen begann und evakuiert werden musste. Verletzte gab es damals keine, eine Schwangere wurde zur Untersuchung ins Spital gebracht.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen