Britischer Botschafter bei der EU geht

Bild: Reuters

Weniger als drei Monate vor dem geplanten Beginn des "Brexit"-Verfahrens ist der britische Botschafter bei der Europäischen Union, Ivan Rogers, zurückgetreten. Damit müssen die Briten auf den erfahrenen Diplomaten verzichten.

Weniger als drei Monate vor dem geplanten Beginn des "Brexit"-Verfahrens ist der britische Botschafter bei der Europäischen Union, Ivan Rogers, zurückgetreten. Damit müssen die Briten auf den erfahrenen Diplomaten verzichten. 

Offenbar gibt es Differenzen wegen des Brexit-Fahrplans. Rogers hat den Posten seit November 2013 inne, zuvor war er EU-Berater von Ministerpräsident David Cameron.

Die Briten hatten in einer Volksabstimmung am 23. Juni mehrheitlich für einen Austritt aus der EU gestimmt. Der auf zwei Jahre angelegte Austrittsprozess kann erst dann beginnen, wenn London das Ausscheiden aus der EU nach Artikel 50 des EU-Vertrags beantragt hat. Die Premierministerin sill diese Austrittserklärung bis Ende März abgeben.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen