BRONZE! Weißhaidinger erfüllt sich Medaillen-Traum

Lukas Weißhaidinger
Lukas Weißhaidingerpicturedesk.com
Genial! Lukas Weißhaidinger hat sich beim Diskuswerfen die Bronze-Medaille geholt. Es ist das fünfte Edelmetall für Österreich in Tokio.

67,07 Meter bedeuten Edelmetall für Österreich! Lukas Weißhaidinger sichert sich mit einer großartigen Leistung Bronze bei Olympia in Tokio.

Der 29-Jährige überraschte die Konkurrenz mit einem Top-Wurf über 66,65 Meter. So sicherte sich der Schärdinger locker einen Platz im Finale der Top-8.

Weißhaidinger konnte riskieren und verbesserte seine Weite noch einmal. Der 146-Kilo-Athlet kam mit den windstillen Verhältnissen gut zurecht, seine Scheibe landete bei 67,07 Metern.

Im Finale der Top-8 zog ein leichtes Lüfterl im Olympiastadion auf, Simon Petterson überholte Weißhaidinger noch, schnappte ihm Silber vor der Nase weg. Gold geht an den starken Schweden Daniel Stahl.

Historische Medaille

Es reichte aber zu einer historischen Bronze-Medaille: Noch nie hat ein rot-weiß-roter Leichtathlet eine Olympische Medaille gewonnen, diese Serie hat Weißhaidinger nun gebrochen.  

Nach Gold von Anna Kiesenhofer (Straßenrennen Rad), Bronze durch Shamil Borchashvili (Judo) und Silber von Michaela Polleres (ebenso Judo) und Bronze durch Magdalena Lobnig (Rudern) ist das die insgesamt fünfte Medaille für Österreich bei den Olympischen Spielen in Tokio.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account pip Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen