Brutale Prügelei auf einer Skipiste in Tirol

Bei einem Sturz räumte ein Snowboarder in Rohrberg (Bezirk Schwaz) fast eine Person ab. Als ein Zeuge um mehr Vorsicht bat, prügelte der Rowdy los.
Am Sonntag gegen 16 Uhr kam ein unbekannter Snowboarder durch seinen rücksichtslose Fahrweise bei der Mittelstation des Rosenalmbahn in Rohrberg zu Sturz. Beim Sturz kollidierte er beinahe mit einer bei der Bahn wartenden Person. Ein 55-jähriger Brite hatte den Zwischenfall beobachtet und stellte den Snowboarder zur Rede, was in einer Streiterei endete.

Der Brite ging zu Boden, der Snowboarder schnappte sich einen Skistock und schlug mehrmals auf den Kopf des Briten, der keinen Helm trug, ein. Das Opfer trug dabei Verletzungen am Kopf davon und musste mit dem Notarzthubschrauber in das Krankenhaus Schwaz zur Behandlung geflogen werden.

Täter nahm mit Begleitern Reißaus

Zum Zeitpunkt des Vorfalles versammelten sich rund sechs weitere Personen um den Prügler, welche anschließend gemeinsam mit dem Snowboarder den Tatort verließen. Die Polizei geht davon aus, dass der Täter dieser Personengruppe angehört beziehungsweise kannte.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Ein Mann dieser Gruppe fiel Zeugen durch seinen blond-rötlichen Bartwuchs auf. Der Täter selbst trug einen anthrazitfarbenen Helm und eine grau-anthrazitfarbene Jacke. Um zweckdienliche Hinweise auf die Beteiligten an die Polizeiinspektion Zell am Ziller ersucht.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. rfi TimeCreated with Sketch.| Akt:
SchwazNewsTirolKörperverletzungPolizeieinsatz

CommentCreated with Sketch.Kommentieren