Bub (14) bedroht Schüler (13) mit Schere, vergewalti...

Bild: WIkipedia

Unfassbare Gewalttaten werden einem 14-jährigen Türken in Herzogenburg vorgeworfen: Er soll eine 13-Jährige sexuell bedrängt und einen gleichaltrigen Buben vergewaltigt haben.

Der 14-Jährige soll sich zunächst an einem Mädchen vergangen haben, berichteten die "NÖN" am Dienstag. Er habe die Schülerin (13) sexuell bedrängt und genötigt. Erst, als sie sich mit aller Kraft wehrte, habe er von ihr abgelassen.

Tags darauf im Stadtpark nahe dem Bahnhof der nächste Gewaltausbruch, wie die Landespolizei Niederösterreich gegenüber "Heute" bestätigte: Der Verdächtige soll nach einem Streit mit einem Schulkameraden eine Schere gezückt und den 13-Jährigen vergewaltigt haben. Das Opfer musste im Krankenhaus behandelt werden.

Der Täter wurde vorläufig festgenommen, so die Polizei, und in die Justizanstalt St. Pölten eingeliefert. Er sei geständig, zeige aber keine Reue. Aus Gründen des Jugendschutzes will man keine näheren Details nennen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen