Bub (3) ging im Hallenbad unter, wurde reanimiert

Die Aquacity in St. Pölten.
Die Aquacity in St. Pölten.Bild: heute.at

Nur knapp konnte am Wochenende in der St. Pöltner Aquacity eine Tragödie verhindert werden. Ein 3-Jähriger war unbeaufsichtigt ins Wasser gefallen, kam beinahe ums Leben.

Panik am Samstag in der Aquacity: Nur kurz hatten die Verwandten eines 3-Jährigen das Kind aus den Augen gelassen, da war es plötzlich verschwunden. Wie die "NÖN" berichten, riefen die Erwachsenen um Hilfe, das ganze Bad machte sich auf die Suche.

Sekunden später war der Bub gefunden, er trieb bewusstlos am Grund eines Beckens. Der 3-Jährige dürfte dort ohne Schwimmhilfe hineingefallen und sofort untergegangen sein. Eine Frau zog den Buben heraus, sofort wurde mit der Reanimation begonnen.

Beim Eintreffen der Rettungskräfte konnte das Kind bereits wieder atmen. Der Bub wurde ins St. Pöltner Uniklinikum gebracht, sein Zustand soll stabil sein. (min)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sankt Pölten-LandGood NewsNiederösterreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen