Bub allein in Bus: Lenker Lukas (32) zeigte Herz

Der Held des Tages heißt Lukas Vavra (32). Beruf: Buslenker bei den Wiener Linien. Er kümmerte sich rührend um einen Vierjährigen, der im Fahrzeug vergessen worden war.
Liebevoll und umsichtig hatte Buschauffeur Lukas Vavra (32) am Mittwoch in Wien reagiert. Ein Lehrer aus NÖ hatte im Bus der Linie 13A am Hauptbahnhof ein Kind ganz alleine im Fahrzeug entdeckt und sofort den Chauffeur der Wiener Linien informiert.

„Ich habe die Leitdienststelle angerufen und mich um den Kleinen gekümmert", sagt der Vater einer Tochter (5). „Der Bub war ruhig und echt tapfer. Ich habe ihn aber auch ganz gut ablenken können."

Wie berichtet war der Vierjährige bei einem Ausflug einer Kindergartengruppe im Bus vergessen worden. Alle anderen Kinder samt Betreuer waren in der Kolschitzkygasse ausgestiegen, der Bub fuhr alleine weiter bis zur Endstation. Eine Pädagogin holte, nach Bemerken des Missgeschicks, den Knirps vom Hauptbahnhof ab.

J. Lielacher

(Lie)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-Account heute.at Time| Akt:
WienNewsNiederösterreichÖffentlicher VerkehrKinder

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen