Capitals verlieren Play-off-Auftakt gegen den VSV

Der Auftakt des EBEL-Play-offs ist für die Vienna Capitals alles andere als nach Wunsch gelaufen. In einer hart umkämpften Partie mussten sich die Cracks von Jim Boni dem VSV mit 2:3 geschlagen geben.
Nach einem torlosen Eröffnungsdrittel brachte Platzer die Gäste in der 26. Minute in Front. Dem Ausgleich von Fischer (35.) ließ der VSV sofort den zweiten Gegentreffer durch Kromp folgen. Zehn Minnuten vor Spielende sorgte Pance für die vermeintliche Entscheidung und stellte auf 3:1 für die Villacher. Der Caps-Anschlusstreffer durch Rotter (57.) kam zu spät. 

In der Best-of-Seven-Serie liegen die Kärntner nun mit 1:0 in Front, haben den Nachteil des zusätzlichen Auswärtsspiels damit wett gemacht. Auch der EC Dornbirn feierte einen Auswärtssieg, setzte sich in Znaim mit 3:1 durch. Meister Red Bulls Salzburg fertigte den KAC mit 4:1 ab.

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen