Chinesen toben! "Özil ist eine verwirrte Person"

Özil kritisierte in einem Tweet Chinas Regierung für die Unterdrückung der muslimischen Uiguren im Reich der Mitte. Jetzt schießt China scharf zurück.
Arsenal-Profi Mesut Özil kritisierte in einem in türkischer Sprache verfassten Tweet das Schweigen der Muslime im Fall der in China verfolgten Uiguren. Als Reaktion darauf greift die Kommunistische Partei Chinas den Deutschen in ihrem Sprachrohr "Global Times" direkt an.

Der "närrische Auftritt" von Özil wird "ernsthafte Folgen" für Arsenal haben, der Mittelfeldspieler selbst ist eine "verwirrte und rücksichtslose Person", die ihren "Einfluss missbraucht". Doch damit nicht genug: Özil, von "Fake News getäuscht", hat "nicht nur die chinesischen Fans verletzt, sondern auch die Gefühle des chinesischen Volkes".

Dass sich Arsenal sofort von Özils Aussagen distanzierte, verhinderte nicht, dass das chinesische Staatsfernsehen "CCTV" die Liveübertragung der Partie zwischen dem FC Arsenal und Manchester City umgehend aus dem Programm strich.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.



ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. ak TimeCreated with Sketch.| Akt:
ChinaNewsSportFußballArsenal LondonMesut Özil

CommentCreated with Sketch.Kommentieren