City-Plan: Sane verkaufen und Abwehrspieler holen

Leroy Sane könnte Manchester City im Winter verlassen.
Leroy Sane könnte Manchester City im Winter verlassen.Bild: imago sportfotodienst

Es geht wieder los! Das Wechsel-Gerüchte rund um Leroy Sane werden wieder lauter. Diesmal will offenbar Manchester City seinen Flügelspieler "loswerden".

Im Sommer war Bayern München ganz knapp an der Verpflichtung des deutschen Teamspielers dran. Erst der im Community Shield erlittene Kreuzbandriss beim 23-jährigen Offensiv-Allrounder brachte das wochenlange Transfer-Theater im August zum Erliegen.

Doch im Winter könnte Teil zwei folgen. Diesmal aber mit einer veränderten Situation. Denn Sane wird bis zur Übertrittszeit im Jänner kein Spiel absolvieren. Dafür sind die "Citizens" nun bereit, den deutschen Teamspieler ziehen zu lassen. Wenn der Preis stimmt, versteht sich. 115 Millionen Euro erwartet sich der englische Scheich-Klub von einem Verkauf, berichtet die Sun.

Millionen für Verteidiger

Sane selbst soll ebenfalls auf einen Abschied von der Insel drängen, den Wechsel nach München forcieren wollen. Das kommt dem englischen Meister entgegen, will Coach Pep Guardiola doch in der Defensive nachlegen.

Die Sane-Millionen sollen sofort in einen Innenverteidiger fließen. Denn Abwehrchef Aymeric Laporte fällt mit einer Meniskusverletzung noch rund drei Monate aus aus, Nicolas Otamendi und John Stones agierten zuletzt nicht in Topform. Deshalb half immer wieder Mittelfeldmann Fernandinho in der Defensive aus.

Das Objekt der Begierde bei den "Skyblues" ist Ruben Dias. Der 22-jährige Innenverteidiger soll von Benfica Lissabon zum Premier-League-Klub wechseln. Ein Sane-Abgang würde auch ein anderes Problem lösen: City hat bereits das Maximum von 17 Legionären im Kader. Mehr sind nicht erlaubt.

Beim City-Plan müssen jetzt nur noch die Bayern mitspielen...

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-Tipps

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen