Corona-Fälle bei Mercedes! Teammitglieder getauscht

Mercedes ließ Personal aus Großbritannien einfliegen.
Mercedes ließ Personal aus Großbritannien einfliegen.Imago Images
Vor dem Eifel-Grand-Prix versinkt Mercedes im Corona-Chaos. Der Rennstall vermeldete einen zweiten positiven Test, tauschte Personal aus. 

Am Donnerstag hatte der Weltmeister-Rennstall einen Corona-Fall im Team öffentlich gemacht. Der betroffene Mitarbeiter habe sich dem Sicherheitskonzept der Motorsport-"Königsklasse" entsprechend in Quarantäne begeben.

Sicherheitshalber waren alle Mitarbeiter am Donnerstagabend neuerlich getestet worden. Dabei wurde eine zweite Infektion entdeckt. Das Testergebnis eines dritten Mitarbeiters sei "uneindeutig" gewesen. Deshalb wurde ein zweiter Test durchgeführt, der noch ausgewertet werden muss. 

Ersatz eingeflogen

Derweil hat der Rennstall bereits reagiert. "Gemäß den Richtlinien können vier weitere Teammitglieder, die alle negativ getestet worden waren, nicht mehr am Wochenende teilnehmen", erklärten die "Silberpfeile" weiter. Sie alle hätten engeren Kontakt mit den positiv getesteten Mitarbeitern gehabt. 

Der Rennstall ließ sechs Ersatzmitarbeiter aus England einfliegen. Sie alle waren vor der Reise zum Nürburgring negativ getestet worden. 

Zu den betroffenen Mitarbeitern machte der Rennstall keine genauen Angaben, erklärte nur, dass die Piloten Lewis Hamilton und Valtteri Bottas sowie leitende Mitarbeiter nicht betroffen seien. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. wem TimeCreated with Sketch.| Akt:
Formel 1Mercedes GP

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen