Corona! ÖSV-Star hatte sieben Wochen lang hohes Fieber

Mario Matt
Mario MattGEPA
Es war das längste Rennen, das Mario Matt je bestritten hat – jenes gegen das Coronavirus. Der Ex-Ski-Star lag mit hohem Fieber im Spital.

Das Coronavirus kann jeden treffen – auch ehemalige Spitzensportler. Diese Erfahrung musste zuletzt Mario Matt machen. Der 41-jährige Ski-Pensionist, der in seiner Karriere drei WM-Titel und einen Olympiasieg bejubeln durfte, infizierte sich mit Covid-19 – und kämpfte mit Symptomen.

"Ich musste ins Spital, lange. Ich hatte sieben Wochen hohes Fieber", erzählt der einstige Slalom-Held der "Krone". "Die Lunge hat mir auch Sorgen gemacht, aber da ist alles in Ordnung." Zumindest die Intensivstation blieb Matt erspart. Mittlerweile hat sich der Pferdezüchter von den Strapazen erholt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. ee TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖSVCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen