Cup-Sieger Jantscher wechselt zu Salzburg

Wenige Stunden nach Sturms viertem Cup-Sieg der Vereinsgeschichte ist es Gewissheit: Die Grazer verlieren mit Jakob Jantscher einen ihrer besten Spieler an den Konkurrenten Red Bull Salzburg. Sturm Graz gab indes heute die Verpflichtung des LASK-Torhüters Silvije Cavlina bekannt.

Bereits bei der Cup-Feier in der Nacht auf heute vor der Grazer UPC-Arena verabschiedete sich der 21-Jährige mit Tränen in den Augen von Trainer Franco Foda und seinen Mannschaftskollegen. Doch sein neuer Arbeitgeber heißt nicht Borussia Mönchengladbach, sondern Red Bull Salzburg. Und das, obwohl Jantscher zu Jahresbeginn noch beteuerte: "Salzburg ist für mich kein Thema."

Ausverkauf bei Sturm?

Dazu Sturm-Insider Markus Terrant von Antenne Steiermark: "Gladbach hielt Jantscher zu lange hin, wollte vor der Verpflichtung noch andere Personalien klären. Jantscher aber wollte Gewissheit - und hat dann Red Bull zugestimmt." Jantscher ist bereits der zweite Sturm-Spieler, der den Wechsel nach Salzburg wagt. Bereits vor drei Jahren schnappten sich die "Bullen" Christoph Leitgeb von Sturm. Neben Jantscher werden auch Mario Sonnleitner (wechselt zu Rapid) und Peter Hlinka (zu Austria Wien) die Steirer verlassen. Außerdem ranken sich Wechselgerüchte um Daniel Beichler und Tormann Christian Gratzei.

Sturm Graz gab indes heute die Verpflichtung des bisherigen LASK-Torhüters Silvije Cavlina für die kommenden zwei Saisonen mit einer Option auf Verlängerung bekannt. Der Kroate hatte in der abgelaufenen Saison 15 Liga-Partien für die Linzer absolviert.

sportnet.at/red.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen