Darum kann duschen bei Gewitter gefährlich sein

Dass man sich bei einem Gewitter nicht in einem Gewässer aufhalten sollte, ist bekannt. Doch kann auch die tägliche Dusche zur Gefahr werden?
Dass Wasser ein hervorragender Leiter von Elektrizität ist, ist den meisten von uns bekannt. Dass man daher bei einem aufziehenden Gewitter Gewässer im Freien meiden muss, ist auch keine Überraschung. Doch wie sieht es mit einer Dusche aus? Auch diese kann unter Umständen zur Gefahr werden, wenn es draußen blitzt und scheppert.

Warum und unter welchen Umständen eine Dusche während eines Gewitters gefährlich sein kann, beantwortet der deutsche Verband der Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik (VDE). Die Risikolage hängt von mehreren Faktoren ab.

Altbauten als Risiko



Vor allen bei älteren Gebäuden, die über keinen ausreichenden Blitzschutz, etwa in Form eines Blitzableiters, verfügen ist die Gefahr real. Zu bedenken ist außerdem das verwendete Material bei der Installation.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Während in modernen Häusern zu einem Großteil Wasserrohre aus Kunststoff verwendet werden, finden sich Altbauten oftmals noch Metallleitungen, die im Ernstfall einen Blitzeinschlag weiterleiten können. Bei Altbauten ist also zumindest ein Restrisko vorhanden.



ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. mr TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsScienceHaushaltUnwetter

CommentCreated with Sketch.Kommentieren