Das hilft gegen lästiges Schwitzen

Bild: Fotolia
Sommerzeit ist Schweißzeit! So schön strahlender Sonnenschein und warme Temperaturen auch sind, so lästig und störend sind die Schweißflecken, die auf der Kleidung im Sommer zu sehen sind. Was Sie tun können, um weniger zu schwitzen, das lesen Sie auf "Heute.at".
Sommerzeit ist Schweißzeit! So schön strahlender Sonnenschein und warme Temperaturen auch sind, so lästig und störend sind die Schweißflecken, die auf der Kleidung im Sommer zu sehen sind. Was Sie tun können, um weniger zu schwitzen, das lesen Sie auf "Heute.at".

Es bedarf nicht viel, um das Schwitzen etwas einzuschränken - mit ein paar kleinen Tipps können hier schon erhebliche Verbesserungen erzielt werden.

Zu allererst sollten Sie Ihre Ernährung überdenken. Besonders wenn die Temperaturen die 30-Grad-Marke überschreiten, ist es ratsam auf Fleisch und Wurst überwiegend zu verzichten. Stattdessen sollten Sie vermehrt auf Obst und Gemüse setzen. Diese Lebensmittel haben nicht nur einen hohen Flüssigkeitsanteil, der für ausreichende Hydration des Körpers sorgt, Sie nehmen so auch lebenswichtige Vitamine und Mineralien auf.
Verzichten Sie zudem auf scharfe Gewürze und Salz, das dem Körper wichtige Flüssigkeit entzieht. Sorgen Sie lieber mit Kräutern wie Basilikum oder Thymian für Geschmack.

Richtige Kleidung ist wichtig

Auch bei der Kleidung kann man dem Schweiß den Kampf ansagen. Setzen Sie auf Leinen oder atmungsaktive Materialien, das ist eindeutig besser als Polyester oder synthetischen Stoffe. Verzichten Sie zudem auf Baumwolle: Sie hält den Schweiß fest, die Kleidung kann nicht mehr trocknen und das kann zu unangenehmen Körpergeruch führen.

Ebenso wie die Ernährung oder die Kleidung, spielt auch das Körpergewicht eine entscheidende Rolle. Korpulentere Menschen schwitzen mehr und haben im Sommer deshalb weitaus größere Probleme als Normalgewichtige. Ohne körpereigene Fettschicht funktioniert die körpereigene Kühlung besser, man nimmt die Hitze also nicht so stark wahr.

Sport nicht vergessen

Trotz hoher Temperaturen gilt auch an heißen Tagen: Lassen Sie den Sport nicht bleiben! Egal ob Joggen oder Radfahren, wenn man bei körperlicher Aktivität reichlich schwitzt, tritt dieser seltener unerwünscht auf.

Nichtsdestotrotz sollten sie die Intensität etwas hinabsetzten und nicht auf reichlich Flüssigkeit vergessen.

 
Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen