Das ist der netteste Busfahrer Wiens

Olivier zaubert seinen Fahrgästen jeden Tag ein Lächeln ins Gesicht. Eine Leserin bedankt sich nun mit einem offenen Brief bei ihm. "Heute" hat ihn getroffen.

Stellen Sie sich Folgendes vor: Es ist Samstagmorgen und Sie sitzen im Bus, obwohl Sie viel lieber auf Ihrem Sofa wären. Ihnen gehen tausend Dinge durch den Kopf, das Wetter ist trüb und die Gesichter um Sie herum grimmig.

So ging es einer "Heute"-Leserin, als sie vergangene Woche im 35A Richtung Spittelau saß.

Dann hörte sie plötzlich eine freundliche Stimme und folgende Durchsage:

"Liebe Fahrgäste, herzlich willkommen bei mir im Autobus der Linie 35A. Ich wünsche Ihnen noch einen schönen Samstag und eine angenehme Fahrt mit mir und meinen Kollegen. Genießen Sie noch das stressfreie Wochenende vor dem Schulbeginn."

Applaus von Passagieren

Danach applaudierten alle Fahrgäste im Bus. Unsere Leserin war so angetan von der netten Geste, dass sie bis zur Endstation mitfuhr um sich bei dem Busfahrer persönlich zu bedanken. Anschließend schrieb sie ein langes Mail an "Heute".

Teilen Sie Ihr Foto mit der "Heute"-Community!
Hier Foto hochladen (funktioniert nur in App)

Alle Leserfotos sehen und bewerten
Buttons funktionieren nur in der neuen "Heute"-App!

"Ich möchte die Gelegenheit nutzen und Ihnen etwas Erfreuliches von den Wiener Linien berichten. Ich schreibe nicht nur für mich, sondern für die ca. 35 Fahrgäste die dem Mann applaudierten. Für mich gehören solche Lenker zu den Helden des Alltags. "

Der netteste Busfahrer Wiens

"Heute" hat den sympathischen Busfahrer ausfindig gemacht und getroffen. Sein Name ist Olivier und er erfüllte sich mit seinem jetzigen Beruf einen großen Jugendtraum. Seit 3,5 Jahren ist er nun aktiv alleine unterwegs. Freundliche Durchsagen macht er, so es ihm möglich ist, jeden Tag, erzählt er.

Seine Motivation?

"Weil es schön ist, wenn ein Fahrgast mit einem Lächeln aussteigt. Ganz einfach." Und jedes Danke das ich dafür bekomme, ist ein Danke mehr als ich sonst erhalten würde. Das macht mich glücklich.", wie er im Gespräch mit "Heute" erzählt.

Olivier ist nicht der Einzige

Der 38-Jährige erhält überwiegend positives Feedback. "Einmal hat mir eine Dame sogar 5 Euro angeboten. Sie war mit einem Kind unterwegs. Ich habe abgelehnt und ihr gesagt sie sollen lieber ein Eis essen gehen."Negative Reaktion nach dem Motto "Das war jetzt wieder notwendig" berühren ihn nicht.

Der sympathische Busfahrer betont, dass er nicht der Einzige ist, der seine Fahrgäste mit freundlichen oder lustigen Durchsagen erheitern möchte. "Es gibt viele Kollegen, die das machen"

Fährt insgesamt 21 Linien

Olivier fährt derzeit 14 Tageslinien und sieben Nachtlinien in Wien - die Chancen stehen also gar nicht schlecht, dass auch Sie einmal in seinem Bus sitzen.

Wir danken für diese nette Einsendung.Haben auch Sie ein Erlebnis, Foto oder Video, das Sie mit uns und der "Heute"-Community teilen möchten? Dann laden Sie es direkt hier (siehe Buttons) oder über Ihre "Heute"-App hoch. Oder Sie schicken uns ein Mail an: [email protected] (mp)

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenGood NewsCommunity

ThemaWeiterlesen