Das machte Hirscher mit seiner Erfolgs-Ausrüstung

Marcel Hirscher verschenkte seine Erfolgs-Ausrüstung.
Marcel Hirscher verschenkte seine Erfolgs-Ausrüstung.Picturedesk
Im September 2019 beendete Ski-Ikone Marcel Hirscher seine Karriere. Doch was machte der mittlerweile 32-Jährige mit seiner Ausrüstung? 

Zwölf Jahre fuhr der rot-weiß-rote Ski-Star im Weltcup, holte sich achtmal die große Kristallkugel als Gesamtweltcupsieger. Dabei wurde der Salzburger Saison für Saison vom ÖSV neu eingekleidet. Neben Rennanzügen stellte der Skiverband auch Skijacken und Skihosen, sowie Outfits für Medaillenfeiern zur Verfügung. 

Doch all das müsste sich beim Salzburger doch stapeln. Wieviele ÖSV-Jacken hat der Ski-Star noch bei sich zu Hause? "Kein einziges Stück, nichts mehr", verriet Hirscher dem "Red Bulletin". "Das war auch wichtig, um mit dieser Karriere abzuschließen", ergänzte der 67-fache Weltcupsieger. 

"Nach meiner Karriere war noch ein ganzes Zimmer voll, obwohl ich nach den Saisonen eh immer so viel verschenkt habe", verriet der 32-Jährige. Nach dem Karriereende zog Hirscher auch bei der Kleidung einen Schlussstrich: "Dann hat´s mir gereicht - Flohmarkt for free für Freunde, der Rest in Säcke für gute Zwecke." 

Denn auch bei der Kleidung ist Hirscher ein Pragmatiker: "Ein Mensch, ein Kasten. Dort hängt nur mehr, was ich auch wirklich anziehe", so der einstige Ski-Star. Für ÖSV-Jacken hat er also keine Verwendung mehr. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Marcel HirscherÖSV

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen