Das sagen die Wiener zum Gedenktag

"Der Gedenktag kommt zu früh"
"Der Gedenktag kommt zu früh"Alexandra Diry
In einer "Heute"-Umfrage schildern Wiener ihren persönlichen Bezug zum heutigen Gedenktag. Einige haben tragische Schicksale zu verkraften.

Herta (58) befürwortet den heutigen Gedenktag: "Ich finde das hervorragend, dass man an die Leute denkt und eine Gedenkminute einlegt. Meinen eigenen Bruder hat es ganz schwer erwischt, er war sehr lange im Krankenhaus."

Helmut (48) hat einen guten Bekannten wegen des Coronavirus verloren: "Es war ein extrem netter Mensch, es ist ein tragischer Fall."

Für Andreas (55) kommt der Gedenktag zu früh: "Wir sind mittendrin in der Pandemie und es wäre sinnvoller, Anstrengungen auf sich zu nehmen, damit wir schnell aus der Pandemie herauskommen." Alle Aussagen gibt es im unteren Video.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rep Time| Akt:
CoronavirusTodesfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen