Das sind die Opfer der Berliner Terror-Attacke

Bild: Heute.at-Montage/Twitter

12 Tote, fast 50 Verletzte: Das ist die Schreckensbilanz des Lkw-Anschlags von Berlin. Noch immer sind nicht alle Toten identifiziert. Die Opfer stammen aus Deutschland, Italien und Israel.

12 Tote, fast 50 Verletzte: Das ist die Schreckensbilanz des Lkw-Anschlags von Berlin. Noch immer sind nicht alle Toten identifiziert. Die mutmaßlichen Opfer stammen aus Deutschland, Italien und Israel.

Eine Reise nach Berlin war das Geschenk für zwei Bürger aus der Stadt Neuss in Nordrhein-Westfalen. Die Frau wird unter den Toten vermutet, ihr Ehemann fuhr nach Berlin, wo sein 40 Jahre alter Sohn schwer verletzt in der Klinik liegt. Der Mann klagt, dass die Aufklärung seitens der Polizei so lange dauert, die Unsicherheit zermürbt ihn.

Bislang wurden erst fünf Opfer identifiziert. Eine Frau stammt aus Italien, auch zwei Israelis wurden getötet. Eine in den Abruzzen wird noch immer vermisst. Sie arbeitete seit 2013 bei einem Transportunternehmen in Berlin, ihr Handy wurde am Anschlagsort bei der Gedächtniskirche gefunden. Ihre Familie ist angereist und wartet den DNA-Abgleich ab.

Vermisst wird auch eine Frau aus Israel, die am Montagabend mit ihrem Mann auf dem Weihnachtsmarkt war. Ihr Mann wurde bei der Attacke schwer verletzt. Liora Givon, Leiterin der israelischen Konsularabteilung in Berlin, besuchte den verletzten Mann am Dienstag nach Angaben des Jerusalemer Außenministeriums in einem Berliner Krankenhaus. Er sei mehrmals operiert worden, schwebe aber nicht in Lebensgefahr, berichtete das israelische Fernsehen.

14 Menschen ringen nach Angaben des deutschen Innenministers Thomas de Maizière auch am Mittwoch noch immer mit dem Tod.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen