Das tut der Laufsport für Ihre Traumfigur

Wer dauerhaft abnehmen will, der kann und darf auf körperliche Aktivitäten nicht verzichten. Sport sollte für jeden Menschen ein ganz natürlicher Teil des Alltags sein. Durch Ausdauersport verbrennt man jede Menge Kalorien und hält den Körper fit. Wir haben den Laufsport für Sie unter die Lupe genommen.

Wussten Sie, dass wir Menschen dank der Evolution zum Laufen prädestiniert sind? Hätten Sie nicht gedacht, oder? Den inneren Schweinehund interessiert diese körperliche Prädisposition meist nur wenig - wir sind oft schlichtweg zu faul, um aus den Hausschuhen und in die Lauftreter zu schlüpfen. Für ein gesundes Leben ist ein gewisses Maß an Bewegung unverzichtbar. 

 
ist ein optimaler Kalorienkiller und bringt den Kreislauf in Schwung. Viele Krankheiten, beispielsweise Diabetes oder Störungen des Fettstoffwechsels, können ein Resultat von mangelnder Bewegung sein.

Doch aufgepasst: der Laufsport ist nicht für jedermann geeignet. Vor allem übergewichtige Menschen sollten eher gelenksschonende Sportarten wie ausüben, um körperliche Schäden zu vermeiden. 

Mit Maß und Ziel sporteln

Doch wie viel Sport ist gesund? Ein Richtwert ist die Ausschüttung von Schweiß. Man sollte also mindestens ins Schwitzen kommen. Eine weitere Kennzahl ist die Pulsrate. 220 minus Lebensalter und davon dann zwischen 60 und 70 Prozent ist die Faustformel für den anzustrebenden Puls während der körperlichen Belastung.

Wichtig: Jede Minute Sport zählt! Auch am Energieverbrauch kann man sich orientieren. Ein zusätzlicher Energieverbrauch von 2000 bis 3500kcal pro Woche ist ideal.

Laufproblemchen

Viele Hobby-und Freizeitläufer haben mit Knie-aber vor allem Fußproblemen zu kämpfen. Barfußlaufen ist laut Experten allerdings keine Alternative. Besser: in gute Laufschuhe investieren. Auch eine medizinisch-orthopädische Analyse ist eine sinnvolle Option.

Laufmotive

Beim Laufen trainiert man nicht nur den Körper, sondern auch die Psyche. Der Körper schüttet Botenstoffe aus, die zu einem Gefühl von Wohlbefinden führen. Bekannt ist dieser Zustand auch als "Runners High" - ein euphorischer Zustand nach dem Sport. Bei vielen Menschen steht die Bewältigung einer Krise als Motiv am Beginn des Lauftrainings.

Viele wollen ihren Problemen sprichwörtlich davonlaufen und sich besser fühlen. Untersuchungen zeigen, dass regelmäßige Läufer sind im Allgemeinen zufriedener als Sportmuffel. Auch zum Gedanken sortieren eignet sich der Laufsport hervorragend. Sport kann eine tolle meditative Wirkung haben und bei der Stressbewältigung helfen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen