Demos in Norwegen nach Instagram-Todes-Netzwerk

In Norwegen wurde ein Netzwerk auf Instagram bekannt, in dem sich junge Menschen gegenseitig zum Suizid animieren. Hunderte gingen auf die Straße um auf soziale Misstände aufmerksam zu machen.
Hunderte Menschen sind in der norwegischen Hauptstadt Oslo auf die Straße gegangen, um auf Selbstmord-Gefahren für junge Frauen und Mädchen aufmerksam zu machen.

Auslöser ist das Bekanntwerden eines geheimen Netzwerks auf der Foto-App Instagram, über das sich junge Menschen, vor allem Mädchen und junge Frauen, zum Teil drastische Tipps für den Suizid gaben. Medienberichten zufolge haben sich bereits mehrere der Userinnen in dem Netzwerk das Leben genommen.

"Unser Hauptanliegen ist es, darauf aufmerksam zu machen, dass selbstmordgefährdete Menschen ernst genommen werden und Hilfe bekommen sollten", so eine der Veranstalterinnen.

Suizidgedanken? Holen Sie sich Hilfe, es gibt sie.

In der Regel berichten wir nicht über Selbsttötungen - außer, Suizide erfahren durch die Umstände besondere Aufmerksamkeit.

Wenn Sie unter Selbstmord-Gedanken, oder Depressionen leiden, dann kontaktieren Sie die Telefonseelsorge unter der Nummer 142
täglich 0-24 Uhr


CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. hos TimeCreated with Sketch.| Akt:
NorwegenWeltSuizidhilfeInstagram

CommentCreated with Sketch.Kommentieren