Der EM-Ball rollt ab sofort auch in der Bundesliga

Neues Arbeitsgerät für die heimischen Fußballer! Ab dem kommenden Wochenende wird in der Bundesliga mit dem adidas-Ball "Uniforia" gespielt.

Dabei handelt es sich um den Ball, der auch bei der EM 2020 zum Einsatz kommt. In der 2. Liga wird er übrigens ab der Frühjahrs-Saison eingesetzt.

Der "Uniforia" besteht aus der Grundfarbe Weiß mit einigen schwarzen sowie neonfarbenen Elementen in Blau, Grün und Pink. Darüber hinaus ist der Ball mit dem Bewerbslogo der Bundesliga bzw. der 2. Liga veredelt. Der Name "Uniforia" ist eine Wortschöpfung aus "Unity" und "Euphoria" ("Einheit" und "Euphorie") und soll das Zusammengehörigkeitsgefühl des Fußballs auch im Hinblick auf die EM-Endrunde auf dem gesamten Kontinent verdeutlichen.

Der Ball hat wie seine Vorgänger einen umfangreichen Entwicklungs- und Testprozess durchlaufen und wird laut Hersteller den höchsten Anforderungen unter anderem in den Bereichen Gewicht, Passform oder Ballabsprung-Verhalten gerecht. Er trägt das "FIFA Quality Pro"-Siegel, das höchste Qualitätsmerkmal für Fußbälle. Im Handel ist der Ball ab 99,95 Euro erhältlich.

Bundesliga-Vorstand Christian Ebenbauer meint: "Der einheitliche Ligaball war ein entscheidender Fortschritt in Sachen Fairness und Spielqualität. Wir freuen uns, dass uns adidas zum bereits dritten Mal ein absolutes Weltklasse-Modell als Ligaball zur Verfügung stellt. Dass dieses Modell auch bei der EM 2020 zum Einsatz kommt, könnte sich als zusätzlicher Vorteil erweisen, da sich unsere Teamspieler in der Bundesliga bereits ab sofort an dieses Modell gewöhnen können."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Maria Theresia von ÖsterreichGood NewsSport-TippsFussballBundesligaUefa

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen