Die 12 gefährlichsten Strände der Welt

So schön manche Strände auch sind, so gefährlich sind sie manchmal auch. Ob Haie, andere Meeresbewohner oder gefährliche Strömungen - an diesen Orten sollte man auf das Schlimmste gefasst sein

So schön manche Strände auch sind, so gefährlich sind sie manchmal auch. Ob Haie, andere Meeresbewohner oder gefährliche Strömungen - an diesen zwölf Orten sollte man auf das Schlimmste gefasst sein.

Die landschaftliche Schönheit von Südafrika und Australien ziehen jährlich Millionen von Touristen an. Doch im Bezug auf ihre Strände, gehören beide Länder zu den gefährlichsten der Welt. Während in Südafrika vor allem Haie und Strömungen für Gefahr sorgen, sind es in Australien neben den Haien auch andere Meeresbewohner wie Steinfische oder Seewespen, die über ein tödliches Gift verfügen. In den USA sind es vor allem Haie, die für Gefahr sorgen, vor allem in Florida und Kalifornien.

Haie in Wladiwostok

Mittlerweile werden Haiattacken fast auf der ganzen Welt gezählt. Der Mensch ist daran nicht unschuldig. Sogar im russischen Wladiwostok wurden schon Haie gesichtet, die Klimaerwärmung lässt grüßen.

Laut "International Shark Attack File" gab es 2011 125 Vorfälle, in die Haie und Menschen involviert waren. 75 dieser Haiattacken geschahen, ohne dass die Tiere zuvor provoziert wurden. Die meisten dieser "unprovoked attacks" wurden in Nordamerika (29) gezählt, dahinter folgen Australien (11) und Südafrika (5).

Viele Zusammenstöße sind aber auch auf die Touristenattraktion "cage diving" zurückzuführen, bei der es auch zur Fütterung kommt. Da die Boote nicht mehr weit genug auf das Meer hinaus fahren, werden die Haie angelockt und kommen Badegästen immer näher.

Das können Sie tun:


Haie: Begeben Sie sich im Wasser in senkrechte Lage, hören Sie kurzzeitig auf zu schwimmen und vermeiden Sie schnelle Bewegungen mit Armen und Beinen.
Strömungen: Kämpfen Sie nicht gegen die Strömung an, sondern schwimmen Sie schräg gegen die Strömungsrichtung zum Strand und versuchen Sie so, an eine andere Stelle des Ufers zu gelangen. Informieren Sie sich im Vorfeld auf jeden Fall über bekannte Strömungen.
Quallen: Dort wo Quallenpopulationen bekannt sind, tragen Sie sicherheitshalber Spezialanzüge oder suchen Sie Strände auf, die durch Netze geschützt sind.
Steinfische: Da sich diese Fischart gerne in Bodennähe aufhält, müssen Schwimmer und Taucher aufpassen, wo sie hinsteigen. Das Tragen von Schuhen ist empfehlenswert.


Klicken Sie sich durch die Fotoshow durch und lernen Sie die gefährlichsten Strände der Welt kennen!

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen