Diese Kitz-Neuigkeit wartet im ORF auf die Skifans

Applausometer und spezieller Sound heuer für Ski-Fans aus Kitzbühel.
Applausometer und spezieller Sound heuer für Ski-Fans aus Kitzbühel.Gepa
Heute steigt das zweite Abfahrtstraining der Herren in Kitzbühel. Der ORF sendet erstmals live und will dabei besseren Sound ins Wohnzimmer bringen.

Heute sendet der ORF erstmals live aus Kitzbühel. Ab 11.30 Uhr wird das zweite Abfahrtstraining der Herren auf der Streif gesendet. Die 81. Hahnenkammrennen sind anders. Statt 50.000 werden 0 Fans bei den Abfahrten (Freitag, Samstag) an der Strecke zusehen. Statt Einlasskontrollen gibt es heuer in der Gamsstadt eine Eintrittsabweisung. Traurige Realität mitten in der Corona-Pandemie. 

Kitzbühel gibt aber sein Bestes. Applaus wird es auch dieses Mal geben im Zielraum. Das Klatschen kommt in diesem Jahr aus dem "Applausometer". Der steht im Zielraum und sieht aus wie ein überdimensionales Handy. Das System: Tausende Menschen können via A1-App applaudieren, die Ausschläge sind dann auf einer Lichtsäule sichtbar. 

Neues hat auch der ORF in Kitzbühel geplant. Erstmals kommt ein Sounddesigner zum Einsatz. Das Ziel: Die Fernsehzuseher sollen das Kratzen der Skikanten am blanken Eis hören. Normalerweise sind die Fans lauter als dieses Geräusch. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mh Time| Akt:
ÖSVKitzbühelMatthias Mayer

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen