Dieser Smart wollte sich wohl aufs Bankerl setzen

"Falschparken" ist in diesem Fall eine Untertreibung: Ein Lenker parkte seinen Smart schräg über den Gehsteig, so dass das Auto sogar noch teilweise im Sachsenpark in Wien-Brigittenau stand.

"Falschparken" ist in diesem Fall eine Untertreibung: Ein Lenker parkte seinen Smart schräg über den Gehsteig, so dass das Auto sogar noch teilweise im Sachsenpark in Wien-Brigittenau stand.

So schwer kann rückwärts einparken gar nicht sein, dass am Ende so etwas wie in diesen Leserreporter-Fotos rauskommt: Ein Smart steht schräg über den Gehsteig geparkt und sogar halb im angrenzenden Sachsenpark.

Ob der Lenker sich gleich samt Auto aufs Parkbankerl setzen wollte? Immerhin: Zumindest die beiden Vorderreifen befinden sich auf der eigentlichen Parkplatzfläche.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen