Dortmund hängt Juwel Sancho ein Preisschild um

Bild: Kein Anbieter

Jadon Sancho hat zuletzt abseits des Fußballplatzes für Schlagzeilen gesorgt. Der englische Teamspieler möchte weg von Borussia Dortmund. Deshalb legte der BVB eine Summe fest.

Eigentlich läuft der Vertrag des erst 19-jährigen Flügelstürmers mit dem deutschen Bundesligisten noch bis 2022. Trotzdem häuften sich zuletzt die Spekulationen über einen Abgang des Engländers.

Eine Formkrise auf dem Spielfeld und Disziplinlosigkeiten abseits des grünen Rasens brachten die Gerüchteküche zum Brodeln. Sancho wolle so einen Abgang forcieren, wurde spekuliert.

Ein Dortmund-Abschied im kommenden Sommer gilt deutschen Medienberichten als wahrscheinlich, sogar ein Winter-Wechsel ist plötzlich ein Thema.

Um vorbereitet zu sein, hängte der BVB seinem Offensiv-Juwel nun ein Preisschild um, wie die Bildberichtet. Dortmund verlangt 140 Millionen Euro für Sancho. Damit würde der englische Teamspieler zum teuersten Bundesliga-Transfer der Geschichte werden, den ehemaligen Dortmunder Ousmane Dembele (125 Millionen Euro) überholen.

Interessenten gibt es genug. Allen voran ein alter Bekannter im Ruhrpott: Ex-Coach Jürgen Klopp, der Sancho gerne nach Liverpool holen würde. Die Kontakte zum BVB sind weiterhin gut. Sicher kein Nachteil, sollte es in einen Verhandlungs-Poker gehen. Ebenso im Rennen: Manchester United und Chelsea.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsFussballBorussia Dortmund

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen