Dovizioso siegt, Weltmeister Marquez stürzt

Bild: Vincent Thian (AP)

Der Italiener Andrea Dovizioso hat das Moto-GP-Rennen in Malaysia gewonnen. Der 30-jährige Ducati-Pilot setzte sich bei seinem zweiten Erfolg in der Königsklasse am Sonntag im verregneten Sepang vor den beiden Yamaha-Fahrern Valentino Rossi und Jorge Lorenzo durch.

Mit dem Sieg von Dovizioso gab es einen neuen Rekord in der MotoGP-Klasse, neun verschiedene Saisonsieger hat es zuvor noch nie gegeben. Während sich der Italiener über seinen ersten Erfolg seit 2009 in Großbritannien freuen durfte, kam Weltmeister Marc Marquez zu Sturz. Der spanische Honda-Pilot musste sich am Ende mit Rang elf begnügen.

Zarco erneut Moto2-Weltmeister

Johann Zarco konnte seinen WM-Ttitel in der Moto2-Klasse erfolgreich verteidigen. Der Franzose machte den vorzeitigen WM-Gewinn mit einem Sieg in Sepang perfekt. Zarco gewann vor dem Italiener Franco Morbidelli und dem Deutschen Jonas Folger.

Damit stehen alle drei Weltmeister bereits vor dem Saisonfinale am 13. November in Valencia fest. Marquez holte in der MotoGP-Klasse seinen dritten Titel, Brad Binder aus Südafrika ist erstmals Moto3-Weltmeister.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen