Drama! So blutig war das härteste K.o. des Jahres

Brutal! David Price holte sich im Box-Kampf gegen Alex Povetkin eine heftige Abreibung. Auf die Ring-Ärzte wartete nach dem K.o. Schwerarbeit.

Die Box-Karriere von David Price dürfte wohl vorbei sein. Der Brite ging im Kampf gegen Alexander Povetkin zum fünften Mal K.o. – und die Art und Weise lässt keine weiteren Auftritte im Ring vermuten. Der Russe schlug Price nämlich brutal blutig, die Ringärzte hatten nach dem Niederschlag alle Hände voll zu tun.

Cuts und K.o.



In der fünften Runde knallte Poventkin in Cardiff einen linken Haken an den Kopf des Boxers aus Liverpool. Der Olympia-Bronzemedaillengewinner von 2008 ging zu Boden, der Ringrichter brach dem Kampf sofort ab. Zu diesem Zeitpunkt blutete Price bereits aus mehreren Cuts, seine Augen waren praktisch zugeschwollen.

Sauerstoff im Ring

Sofort eilten die Ringärzte zu Hilfe, Price wurde sogar mit Sauerstoff beatmet. Nach einigen Minuten konnte er sich jedochj aus eigener Kraft wieder erheben, verließ taumelnd den Ring. Nach einer Nacht unter Beobachtung immerhin eine Entwarnung: Price ist gesund und stabil. Ob er jemals wieder im Ring zu sehen sein wird, ist allerdings fraglich. Fest steht, dass Sieger Alex Povetkin nun auf einen WM-Kampf hoffen darf. (heute.at)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Bank of EnglandGood NewsSport-TippsBoxen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen