Drogen-Lenker liefert sich klägliche Verfolgungsjagd

Symbolbild einer Polizei-Streife
Symbolbild einer Polizei-StreifeTobias Steinmaurer / picturedesk.com
Verfolgungsjagd oder doch lieber stehen bleiben? Ein junger Lenker konnte sich am Donnerstagabend in Wien-Margareten nicht so recht entscheiden.

Beamte des Stadtpolizeikommandos Margareten wollten einen Fahrzeuglenker in der Kohlgasse kontrollieren. Normalerweise sollte man in dieser Situation stehen bleiben, spätestens jedenfalls, wenn Blaulicht und Folgetonhorn aktiviert werden.

Doch der Lenker dieses Wagens war sich nicht so recht sicher. Zwar verlangsamte er anfangs seine Geschwindigkeit, beschleunigte dann allerdings wieder, um zu flüchten.

Kein Führerschein

Bereits nach kurzer Nachfahrt konnte das Fahrzeug im Bereich Einsiedlergasse/Brandmayergasse angehalten werden. Bei der folgenden Kontrolle konnte festgestellt werden, dass der 21-jährige Serbe keine gültige Lenkberechtigung besitzt.

Dazu waren die Kennzeichen unterdrückt und das Fahrzeug nicht angemeldet. Bei der Untersuchung durch einen Amtsarzt konnte zudem eine Beeinträchtigung durch Suchtmittel festgestellt werden.

Obendrein kommen auf den 21-Jährigen Anzeigen wegen mehrerer Verwaltungsübertretungen zu, die er während des Fluchtversuchs begangen hat.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account leo Time| Akt:
WienMargaretenPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen