Drohnenpilot verhaftet! Attacke auf Team-Bus vor Has...

Schon im Vorfeld des EM-Qualifikationsspiels zwischen Albanien und Serbien kam es zu unschönen Szenen. So wurde unter anderem der Team-Bus der Serben von Hooligans attackiert. Bei einer Festnahme sollen zudem für jenen Mann die Handschellen geklickt haben, der die Drohne in Belgrad gesteuert hat.

Schon im Vorfeld des zwischen Albanien und Serbien kam es zu unschönen Szenen. So wurde unter anderem der Team-Bus der Serben von Hooligans attackiert. Bei einer Festnahme sollen zudem für jenen Mann die Handschellen geklickt haben, der die Drohne in Belgrad gesteuert hat.

Am 14. Oktober des Vorjahres kam es beim Heimspiel der Serben in Belgrad .

Donnerstag kommt es zum Rückspiel in Elbasan, etwa 50 Kilometer südlich der albanischen Hauptstadt Tirana. Serbische Zuschauer, außer 70 Studenten, dürfen das Stadion nicht betreten. 1.500 Polizisten sollen für Sicherheit sorgen. Diese konnten aber auch nicht den Angriff auf den serbischen Team-Bus verhindern. Bei der Fahrt vom Flughafen zum Hotel warfen Hooligans Steine auf das Gefährt. Laut serbischem Verband ging eine Scheibe zu Bruch, aber niemand wurde verletzt.

Drohnenpilot verhaftet

Im Zuge einer Polizeiaktion wurden am Mittwoch zudem vier albanische Hooligans festgenommen. Sie trugen Waffen, Munition sowie Matchtickets mit sich. Unter ihnen soll sich laut Medienberichten auch Ismail M. befinden. Der 33-Jährige wird verdächtigt die Drohne in Belgrad gesteuert zu haben.

Albaniens Spieler appellierten vor dem Duell mit Serbien an die eigenen Fans sich ruhig zu verhalten. Ein weiteres Skandalspiel könnte die erstmalige Teilnahme an einer Fußball-EM gefährden. Albanien liegt hinter Portugal (15) und Dänemark (12) mit elf Punkten auf Rang drei der Gruppe I.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen