Du musst im Urlaub dringend zum Arzt? 4 wichtige Tipps!

Vor allem heuer ist im Urlaub ein kompetenter Arzt wichtig.
Vor allem heuer ist im Urlaub ein kompetenter Arzt wichtig.istock
Urlaub in Corona-Zeiten: Das Ärztesuchportal DocFinder verrät, wie du im Ernstfall auch am Urlaubsort einen kompetenten Arzt findest.

Auch wenn die internationalen Reisebarrieren langsam fallen, wird der Sommerurlaub 2020 bestimmt anders. Die Gebote der Stunde: Vorsicht, Abstand halten und vielleicht doch auf die Reise ins Ausland verzichten. Aber egal, wohin es in diesem Sommer am Ende geht, eine gute ärztliche Versorgung sollte zur Sicherheit gewährleistet sein - schließlich weiß man ja nie. 

DocFinder-Geschäftsführer Gerald Timmel hat uns vier Tipps verraten, wie man auch im Urlaub einen kompetenten Arzt findet, worauf man achten muss und was im Vorfeld zu erledigen ist:

1Schon im Vorfeld recherchieren

Hat man einen Urlaubsort ins Auge gefasst oder gar schon eine Reise gebucht, empfiehlt es sich, das ärztliche Angebot in der Region bereits vorab unter die Lupe zu nehmen und wichtige Informationen zu sammeln. "Wo befindet sich der nächste Allgemeinmediziner? Welche Facharzt-Praxen gibt es in der Gegend und wie weit ist es bis zum nächsten Krankenhaus? Damit sollte man sich nicht erst im Ernstfall, sondern schon in aller Ruhe zu Hause befassen", erklärt DocFinder-Geschäftsführer Gerald Timmel. Dazu zählt auch sich anzusehen, ob es sich bei den Medizinern vor Ort um Kassen- oder Wahlärzte handelt und welche Leistungen sie erbringen.

2Online-Bewertungen checken

Während man zu Hause in seinem gewohnten Umfeld ist, seinen Hausarzt hat und Fachärzte kennt, denen man vertraut, kann man am Urlaubsort leider nicht auf solche Erfahrungswerte zurückgreifen. Rückschlüsse darauf, wie zufrieden andere Patienten bei einem bestimmten Arzt waren und wie sie sich bei ihrem Praxisbesuch gefühlt haben, lassen Online-Bewertungen in Form von Punkten oder Feedback zu. "Natürlich sind Empfindungen stets subjektiv, denn jeder Mensch ist anders. Bewertungen auf unserer Plattform können jedoch ein Indikator sein. Die Freitexte spiegeln die Meinungen bisheriger Patienten wider und zeigen oft hilfreiche Details über eine Praxis auf", weiß Timmel über die Bewertungen auf Österreichs größtem Ärztesuchportal zu berichten.

3Telemedizinisches Angebot nutzen

Abhängig von den Beschwerden ist es unter Umständen gar nicht notwendig, am Urlaubsort physisch in einer Arztpraxis vorstellig zu werden. Denn im Zuge der Corona-Krise haben einige Ärzte ihr Angebot um telemedizinische Leistungen erweitert und die Krankenkassen übernehmen - zumindest in Österreich - auch die Kosten dafür. "Falls man bereits jetzt bei einem Arzt in Behandlung ist, der auch Telemedizin anbietet, oder man im Vorfeld einen geeigneten Arzt mit diesem Angebot recherchiert hat, kann das eine gute, ortsunabhängige Alternative sein", meint Timmel. Allerdings eignet sich Telemedizin bei weitem nicht für jedes gesundheitliche Problem. Es gibt Situationen, in denen eine ärztliche Begutachtung in der Praxis unumgänglich ist.

4Vorsicht ist besser als Nachsicht

Bei aller Aufregung rund um Corona gilt es, einen kühlen Kopf zu bewahren und vor Antritt der Reise auch jene Vorbereitungen zu treffen, die sonst ebenfalls vor jedem Sommerurlaub auf der Tagesordnung stehen. "Dazu zählt der Blick in die Reiseapotheke sowie wenn nötig in den Impfpass und natürlich sollte man auch nicht auf ausreichend Sonnencreme mit entsprechendem Schutzfaktor vergessen", so Timmel. Er empfiehlt zudem, vor Abreise noch mal zu kontrollieren, ob die E-Cards aller Reiseteilnehmer auch ganz sicher im Gepäck sind.

Berücksichtigt man alle vier Tipps, sollte einem entspannten Sommerurlaub 2020 nichts mehr im Wege stehen – auch wenn dieser Sommer wohl anders wird als wir alle es gewohnt sind.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. kiky TimeCreated with Sketch.| Akt:
GesundheitUrlaub

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen