Dutzende Patienten mit Kochsalzlösung "geimpft"

Statt des Impfstoffs erhielten einige Franzosen Kochsalzlösung.
Statt des Impfstoffs erhielten einige Franzosen Kochsalzlösung.PAUL FAITH / AFP / picturedesk.com
Einem Spital in Frankreich ist ein Lapsus unterlaufen. Versehentlich wurde 140 Personen Kochsalzlösung statt eines Corona-Impfstoffes verabreicht.

Durch ein Versehen sind in Frankreich dutzende Patienten mit einer Kochsalzlösung statt dem Corona-Vakzin von Biontech/Pfizer "geimpft" worden.

Kein Risiko

Insgesamt 140 Patienten hätten die wirkungslose Injektion erhalten, erklärte das Krankenhaus von Reims im Nordosten des Landes am Samstag. Zwar habe das für die Betroffenen keine gesundheitlichen Folgen, doch müssten sie nun erneut zur Impfung antreten. Kochsalzlösung wird unter anderem als Verdünnungsmittel bei Injektionen eingesetzt.

Das Krankenhaus nahm nach eigenen Angaben eine Untersuchung zu den Ursachen für den Irrtum vor. Eine Mitarbeiterin sei damit beauftragt worden, die Sicherheitsverfahren bei den Corona-Impfungen zu verstärken.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account 20 Minuten Time| Akt:
WeltCoronavirusFrankreichImpfungCorona-Impfung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen