Echt heiß! Hitzesommer lässt die Freibäder jubeln

Heuer strömten 12.000 Badegäste mehr in die Linzer Freibäder als im Jahr zuvor.
Heuer strömten 12.000 Badegäste mehr in die Linzer Freibäder als im Jahr zuvor.Bild: Sabine Hertel

Die heißen Sommermonate ließen die Kassen in den Freibädern richtig klingeln. Mehr als 360.000 Badegäste suchten in Linz Abkühlung im kühlen Nass.

Die Hitzewelle spülte die Besucher heuer regelrecht in die Linzer Freibäder. Solch einen Tropensommer mit Temperaturen von bis zu 38 Grad hat die Linz AG natürlich herbeigesehnt.

Mit dem Besucheransturm konnten die Linz AG-Bäder sogar die sehr gute Vorsaison noch einmal um 12.000 Gäste steigern. Insgesamt kühlten sich im heurigen Sommer 361.855 Besucher in den Freibädern ab. Mehr waren es in den letzten Jahre nur 2015. Da strömten insgesamt 406.000 Gäste in die Bäder.

"Wir sind mit der heurigen Sommersaison sehr zufrieden. Vor allem der August bescherte uns bei hochsommerlichem Schönwetter viele Badegäste. Es kamen 43 Prozent mehr als im August des Vorjahres. Damit konnten wir sogar den starken August 2015 noch um ein paar Hundert Badegäste toppen", ist Thomas Lettner, Leiter der Linz AG-Bäder happy. Vor drei Jahren waren es im August 113.929 Gäste.

Der Topwert im Parkbad betrug am 9. August 4.061 Besucher, gefolgt von der Wellnessoase Hummelhof mit 2.353 Gästen am selben Tag.

Ebenfalls beachtlich: Die von der Linz AG betreuten Seen in Pichling, Plesching und der kleine Weikerl See überzeugten trotz Wassertemperaturen von 29 Grad mit ausgezeichneter Qualität.

Richtig gefeiert wurde jedoch im Hummelhofbad. Dort "plantschten" im Jubiläumsjahr zum 60. Geburtstag 83.700 Besucher im Wasser (plus sieben Prozent im Vergleich zu 2017).

(mip)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Blau Weiß LinzGood NewsOberösterreichFreizeit

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen