Ehefrau sperrt Mann ein, der bedroht sie mit Messer

Für den Mann klickten schließlich die Handschellen.
Für den Mann klickten schließlich die Handschellen.Getty Images/iStockphoto/Symbolbild
Wilder Ehestreit in Wien-Mariahilf: Eine Ehefrau (53) wollte ihren Mann offenbar in der Wohnung einsperren, doch der 55-Jährige griff zum Messer.

Im Zuge eines ehelichen Streites zwischen einem 55-jährigen Mann und einer 53-jährigen Frau soll es in einer Wohnung im Bereich der Gumpendorfer Straße in Wien-Mariahilf am Donnerstag kurz nach 22 Uhr zu einer gegenseitigen Körperverletzung gekommen sein, wodurch beide Beteiligten leicht verletzt wurden.

55-Jähriger festgenommen

Laut derzeitigem Ermittlungsstand soll die Ehefrau die Wohnungsschlüssel an sich genommen haben, um den Mann am Verlassen der Wohnung zu hindern, berichtet die Landespolizeidirektion Wien. Der Ehemann soll sie daraufhin mit einem Messer bedroht haben. Alarmierte Polizisten nahmen den Tatverdächtigen vorläufig fest.

Anzeigen für Frau und Mann

Die mutmaßliche Tatwaffe, ein Küchenmesser, wurde sichergestellt. Die Ursache des Streites konnte aufgrund der unterschiedlichen Wahrnehmungen der Beteiligten nicht geklärt werden, so die Polizei. Die beiden österreichischen Staatsbürger wurden wegen des Verdachts der gegenseitigen Körperverletzung und der 55-Jährige zudem wegen des Verdachts der schweren Nötigung auf freiem Fuß angezeigt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rfi Time| Akt:
KörperverletzungPolizeiPolizeieinsatzFestnahme

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen