Ein Ex-Austria-Verteidiger bei Rapid ein Kandidat?

Der SK Rapid ist auf der Suche nach Verstärkung für die Defensive. Nun soll ein ehemaliger Austria-Spieler die Lücken in der Abwehr schließen.

Wie der "Kurier" berichtet, soll ausgerechnet Ex-Austria-Verteidiger Richard Windbichler bei den Hütteldorfern ein Thema sein. Trainer Didi Kühbauer soll demnach über eine Verpflichtung des 28-Jährigen nachdenken.

Bei der Austria stand Windbichler von Sommer 2015 bis Januar 2017 unter Vertrag, ehe er zu Ulsan Hyundai wechselte. Nach zwei Jahren war das Kapitel Südkorea für den früheren Admiraner aber wieder vorbei.

Nach knapp drei Monaten ohne Verein unterschrieb Windbichler dann Ende März beim dänischen Erstligisten Viborg FF. Da sein Vertrag aber nur bis Ende Juni läuft, wäre er im Sommer ablösefrei zu haben.

Bei Rapid steht hingegen Verteidiger Mateo Barac vor einer ungewissen Zukunft. In Hütteldorf soll man mit dem 24-Jährigen nicht zufrieden sein. Sollte der Kroate den Verein verlassen, wäre Windbichler sicherlich eine spannende Option für die Grün-Weißen – und vor allem günstig. Allerdings ist es fraglich, wie die Fans angesichts der Rivalität der beiden Wiener Vereine auf eine Verpflichtung Windbichlers reagieren würden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Maria Theresia von ÖsterreichGood NewsSport-TippsFussball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen