Prozess in Wr. Neustadt

Einbrecherduo stieß Lokalchef und flüchtete mit 7.000 €

Wegen finanzieller Not brachen ein Ukrainer und ein Russe in ein griechisches Lokal in Baden ein, stahlen 7.000 € aus den Kellnergeldbörsen.

Niederösterreich Heute
Einbrecherduo stieß Lokalchef und flüchtete mit 7.000 €
Lokaleinbruch: Die Angeklagten vor Gericht
Sascha Trimmel

Zwei Männer waren wegen finanzieller Not in ein griechisches Restaurant eingebrochen, stahlen mehrere Tausend Euro aus Kellnerbrieftaschen. Nun musste das Duo vor Gericht die Rechnung begleichen.

Für einen Einbruchsdiebstahl in einem griechischen Lokal in Baden schlossen sich ein Ukrainer (40) und ein Russe (45) zusammen – beide haben eine Tochter, sind sorgepflichtig.

"Dem Alkoholkonsum nicht abgeneigt"

Die Männer, beide laut Anklage "dem Alkoholkonsum nicht abgeneigt", hatten im Dezember 2023 mit einem Hammer die Scheibe der Türe des Lokals eingeschlagen, drangen ins Gebäude ein und rafften 7.000 Euro aus den Kellnerbrieftaschen an sich. Alkoholische Getränke packten sie zudem in eine mitgebrachte Tasche.

Vom Lärm aufgeschreckt

Vom Lärm aufgeschreckt, rannte der Lokalbesitzer, der gleich über dem Restaurant wohnt, hinunter, ertappte die Einbrecher auf frischer Tat. Die Täter stießen den Unternehmer kräftig zur Seite und ergriffen mit der Beute die Flucht. Motiv für die Tat: Geldnot. Der bereits vorbestrafte Erstangeklagte soll zudem mehrmals auf den Lagerplatz eines Supermarktes eingestiegen sein, um Waren im Wert von rund 600 Euro zu stehlen.

Teilbedingte Haftstrafen

Kurze Zeit später konnte das Duo ausgeforscht werden, jetzt musste es sich am Landesgericht in Wr. Neustadt verantworten.

Beide fassten eine teilbedingte Haftstrafe aus – 15 Monate, davon zehn Monate bedingt (rechtskräftig) sowie 24 Monate, davon 16 Monate bedingt für den zweiten Beschuldigten (nicht rechtskräftig).

Die Bilder des Tages

1/55
Gehe zur Galerie
    <strong>24.05.2024: Ballermann-Club eingestürzt: "Hörte sich wie Bombe an".</strong> Am Ballermann ist am Donnerstagabend ein Club eingestürzt. Es gibt mindestens vier Tote, sieben Verletzte befinden sich in kritischem Zustand. <a data-li-document-ref="120038370" href="https://www.heute.at/s/ballermann-club-eingestuerzt-hoerte-sich-wie-bombe-an-120038370">Weiterlesen &gt;&gt;&gt;</a>
    24.05.2024: Ballermann-Club eingestürzt: "Hörte sich wie Bombe an". Am Ballermann ist am Donnerstagabend ein Club eingestürzt. Es gibt mindestens vier Tote, sieben Verletzte befinden sich in kritischem Zustand. Weiterlesen >>>
    Pressefoto Scharinger / Andreas ZEECK

    Auf den Punkt gebracht

    • Zwei Männer brachen in ein griechisches Restaurant ein, stahlen 7.000 Euro aus den Kellnerbrieftaschen und wurden vor Gericht zur Verantwortung gezogen, wobei sie teilbedingte Haftstrafen erhielten
    • Das Einbrecherduo hatte aus finanziellen Gründen gehandelt und wurde schließlich wegen Einbruchsdiebstahls und weiterer Diebstähle verurteilt
    red
    Akt.